Berichte aus dem 1. Halbjahr 2003

Atemschutzgeräteträger-Lehrgang in Lederdorn

In sieben Unterrichtseinheiten, welche in den vergangenen Wochen abgehalten wurden, erlernten 18 neue Atemschutzgeräteträger das Wissen für diese überaus wichtige und nicht ungefährliche Tätigkeit bei Feuerwehreinsätzen.

Die teilnehmenden Kameraden stammen aus den Feuerwehren Altrandsberg, Grafenwiesen, Harrling, Kötzting, Lederdorn, Liebenstein, Staning, Traidersdorf, Wettzell, Wolfersdorf und Zandt. Dies bedeutet, dass die beiden KBM-Bereiche Miltach und Kötzting diesen Lehrgang, der in Lederdorn statt fand, gemeinsam durchführten.

Als Lehrgangsleiter fungierte - wie schon so oft - Georg Kleber von der FF Furth im Wald mit seinen Helfern.

Dieser überwachte, zusammen mit dem KBM für Atemschutz Christian Scheuer, auch die abschließende praktische und theoretische Prüfung.

Alle 18 Teilnehmer bestanden diesen Test und konnten anschließend die Besitzzeugnisse aus den Händen des KBR Hans Weber entgegennehmen.
Auch KBI Michael Stahl, KBM Andreas Bergbauer und KBM Heinz Schötz waren dazu erschienen. Die Feuerwehrführungskräfte dankten den Kameraden für die Bereitschaft zur Ausbildung, wiesen aber auch auf die besonderen Gefahren hin, in die Atemschutzgeräteträger kommen können.
Es gelte nun bei Übungen und Einsätzen das Gelernte zu vertiefen um mit den Gefahren sicher umzugehen.

(Wir danken Matthias Klein, stv. Kommandant der FF Lederdorn, für die Überlassung der Bilder; Bericht vom Webteam-Mitglied Fabian Fischer)

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!