Berichte aus dem 1. Halbjahr 2003

Inspektionsversammlung in Kötzting

Die jährliche Dienstversammlung der 34 Feuerwehren der Inspektion Kötzting, fand am 4. April im Haus des Gastes in Kötzting statt.

Nahezu 200 Personen hatten sich am Abend zu dieser Versammlung eingefunden. Neben den vielen Führungskräften der einzelnen Feuerwehren, konnte Kreisbrandinspektor Michael Stahl auch Landrat Theo Zellner, den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Kötzting, Herrn Frieder Costa, die Bürgermeister Kieslinger (Arrach), Amberger (Rimbach), Dachs (Grafenwiesen), Baumgartner (Blaibach) und Heigl (Miltach), sowie als Vertreter der Polizeidienststellen Kötzting und Lam, die Herren Babl und Zelzer und vom BRK-Kreisverband die Herren Menacher und Marchl begrüßen.

Auch KBR Hans Weber, Ehren-KBI Michael Wensauer, die Ehren-KBM Alfons Fischer, Rudolf Raab und Hans Seiderer, sowie die fachbezogenen KBM Hans Braun, Sebastian Scheuer und Richard Richter, die Miss Feuerwehr im Landkreis, Martina Zinner, die beiden Frauenbeauftragten in der Inspektion, Elke Lex und Marion Landgraf, und die KBM Andreas Bergbauer, Heinz Schötz und Reinhard Kollmer wurden namentlich willkommen geheißen.

Zu Beginn der Versammlung bat KBI Stahl um eine Minute der Stille zum Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrmitglieder aus der Inspektion Kötzting.

In seinem Vortrag, der mittels einer Computerpräsentation visuell unterstützt wurde, ließ der Inspektions-Chef das Jahr 2002 nochmals Revue passieren.
So wurden die im vergangen Jahr neu gewählten Feuerwehrführungskräfte der Feuerwehren kurz vorgestellt, die aktuellsten Zahlen über die aktiven Feuerwehrdienstleistenden (2341 davon 117 Frauen) bekannt gegeben und über die neu beschafften Geräte und Fahrzeuge informiert.

Weiter informierte er die Zuhörer über die im letzten Jahr durchgeführten Ausbildungsveranstaltungen auf Inspektionsebene und die abgelegten Leistungsprüfungen, wobei der Rückgang auf 48 Gruppen im Vergleich zu 82 Gruppen im Jahr 2001 wohl durch die hohen Belastungen durch Einsätze zurück zu führen sei.

Ein besonderer Schwerpunkt seiner Ausführungen waren die geleisteten Einsätze im Jahr 2002. 
So erbrachten die 34 Feuerwehren mit 37.108 Mann-Stunden bei 2.055 Einsätzen eine bisher noch nie erreichte Leistung. Hauptanteil dabei hatten die 929 Hochwassereinsätze im August, bei denen 7.400 Kameraden im Einsatz waren.

Nachdem KBI Stahl noch die zahlreichen Aktivitäten, wie z.B. die Altkleidersammlung, die Gründung der Fördervereins und die vielfältigen Informationsveranstaltungen beleuchtete, gab er schließlich noch eine Ausblick auf die anstehenden Termine in diesem Jahr.

Zum Abschluss seines Berichtes übergab er je einen Jahresbericht, der einen Umfang von stolzen 43 Seiten hat, an Landrat Theo Zellner und KBR Hans Weber.

Landrat Zellner war es auch, welcher anschließend den Feuerwehrkameraden und speziell KBI Stahl seinen Dank und Hochachtung für die geleistete Arbeit aussprach. Besonders während des Hochwassers im August haben sich die Feuerwehren der Bevölkerung als verlässlicher Helfer für Notsituationen gezeigt.
Er führte dies besonders auf den hohen Ausrüstungsstandart und das gut funktionierende "Netzwerk" zwischen Feuerwehrdienstleistenden, Führungskräften, Gemeinden und Landkreis zurück.

Desweiteren erläuterte er die Einzelheiten zu den derzeit laufenden Vorbereitungen zur Einführung der Integrierten Leitstellen in Bayern. Mit der Inbetriebnahme der ILS Regensburg sei jedoch erst im Jahr 2005 zu rechnen.
Zum Schluss seiner Ausführungen nahm der Landrat, zusammen mit dem BRK-Dienststellenleiter Walter Menacher, eine besondere Ehrung vor. Ehren-KBI Michael Wensauer wurde für seine Verdienste mit der Ehrennadel des BRK in Silber ausgezeichnet.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Bericht des Inspektions-Jugendwartes auf dem Programm.

Alexander Beier erläuterte die Aktivitäten der Jugendfeuerwehren im Jahr 2002, wobei er besonders die Erfolge beim Kreisentscheid in Furth im Wald hervorhob, bei dem die Mannschaften Sperlhammer (1.), Lederdorn (5.), Oberndorf (7.), Harrling (8.) und Lederdorn II (16.) sehr gut abschnitten.
Die Zahl der Mitglieder in den Jugendfeuerwehren wuchs im vergangenen Jahr ebenfalls um 26 auf insgesamt 455 Feuerwehranwärter.
Zum Schluss dankte der aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehende Inspektions-Jugendwart allen Kameraden für die sehr gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit und bat sie zugleich, seinen Nachfolger in gleicher Weise zu unterstützen.

Im weiteren Verlauf informierte der Kassenwart des Fördervereins der Inspektion, Josef Pritzl, über die Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2002. Anschließend bestätigte der Kassenprüfer Florian Heigl dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung und bat die Versammlung um die Entlastung, welche ihm auch erteilt wurde.

Kreisbrandrat Hans Weber wies in seinem Vortrag auf die Einsatzzahlen im Landkreis hin, die ebenfalls bedingt durch das Hochwasser auf ein Rekordmaß von 7034 Einsätze stieg!
Er warb für die Durchführung der "Jugendflamme", welche bekanntermaßen ein Leistungsnachweis für die Jugendfeuerwehr ist und zu dem nun die einheitlichen Richtlinien für den Landkreis zur Verfügung stehen.
Auch der Redner dankte abschließend den Kameraden für ihren Arbeitseinsatz im Jahr 2002.

In einem Rückblick über die wichtigsten Stationen und Aktivitäten seiner Amtszeit beleuchtete KBR Weber das Wirken des scheidenden Inspektions-Jugendwartes Alexander Beier nochmals, bevor er aus den Händen von KBI Michael Stahl zum Dank ein Gemälde des Heiligen Florian erhielt.

Anschließend wurde Josef Gogeißl (FF Traidersdorf) vom KBR Weber zum neuen Inspektions-Jugendwart ernannt.

In den anschließenden Grußworten des stv. Bürgermeisters der Stadt Kötzting, Frieder Costa, des 1. Polizeihauptkommissars Erich Babl und des BRK-Dienststellenleiter Walter Menacher, lobten diese die perfekt abgestimmte Zusammenarbeit der Organisationen mit der Feuerwehr und dankten für die tatkräftige Unterstützung.

Zum Schluss dankte Kreisbrandinspektor Michael Stahl allen Teilnehmern für ihr Kommen und wünschte ihnen eine gute Heimfahrt.

(Bericht vom Webteam-Mitglied Fabian Fischer)

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!