Berichte aus dem 1. Halbjahr 2003

Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Traidersdorf

Bei besten Bedingungen trafen sich am 31. Mai zahlreiche Jugendfeuerwehrleute aus der Inspektion Kötzting in Traidersdorf, um sich einer Prüfung zu unterziehen.
Ziel war es die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr zu erringen.

Zu dieser Veranstaltung, welche auf dem Sportgelände des SV Steinbühl durchgeführt wurde, waren neben den örtlichen Führungskräften, Kreisbrandinspektor Michael Stahl und die Kreisbrandmeister Bergbauer, Schötz und Kollmer, auch der Kreisjugendwart Ludwig Strahl und der Kreisbrandrat Hans Weber, sowie der Bürgermeister der Stadt Kötzting Wolfgang Ludwig erschienen. Sie alle, wie auch die ca. 120 Jugendlichen mit ihren Betreuern und die beiden Abnahmeberechtigten Fritz Haller (Lkr. Regen) und Franz SIngerer (Lkr. Schwandorf) wurden vom Inspektionsjugendwart Josef Gogeißl begrüßt.

KBI Stahl und der Bürgermeister Ludwig dankten in ihren Grußworten den Jugendlichen für Engagement für eine gute Sache und wünschten der Veranstaltung einen guten Verlauf.

Die Feuerwehranwärter traten in 12 Gruppen von jeweils 9 Personen zu folgenden Übungen an:

Dabei wurden dei Einzelergebnisse addiert, da bei der Prüfung nur die Leistung der Gruppe insgesamt zählt.

Nach der Auswertung der Ergebnisse konnte gegen 17 Uhr die Verleihung der Leistungsspangen durchgeführt werden.

Dabei stellte der Abnahmeberechtigte Haller die sehr gute und überaus disziplinierte Leistung als besonders bemerkenswert heraus.

Insgesamt 87 Jugendliche aus den Feuerwehren Altrandsberg, Arndorf, Arrach, Eismannsberg/Oberndorf, Lam, Lederdorn/Bärndorf, Liebenstein, Lohberg/Thürnstein, Miltach, Wettzell, Wolfersdorf und Zandt erhielten die Auszeichnung aus den Händen der Führungskräfte.

(Bericht von den Webteam-Mitgliedern Tom Raab und Fabian Fischer)

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!