Berichte aus dem 2. Halbjahr 2002

Feuerwehrdamen informieren sich über die Notfallseelsorge

Die beiden Frauenbeauftragten des Inspektionsbereiches Kötzting, Frau Elke Lex und Frau Marion Landgraf, hatten die Damen der insgesamt 15 Damenfeuerwehren des Bereiches, am 15. November nach Ramsried, zu einem Informationsabend speziell über das Thema Notfallseelsorge eingeladen.

Leider waren dieser Einladung nur Damen aus fünf Feuerwehren gefolgt, welche Elke Lex, neben der Frauenbeauftragten für den Landkreis, Frau Renate Pongratz, KBI Michael Stahl, KBM Andreas Bergbauer, der amtierenden Miss Feuerwehr, Frau Martina Zinner und Herrn Paulus von der Notfallseelsorge begrüßen konnte. Nach einer kurzen Vorstellung ihrer Person und der Kollegin Landgraf, gab Elke Lex das Wort an den KBI weiter.
Dieser dankte den beiden Damen für die Übernahme dieses Amtes und sprach kurz die Ziele für die Frauenarbeit in der Feuerwehr an.

Anschließend erläuterte Herr Paulus von der Notfallseelsorge im Landkreis Cham die Ziele dieses Vereins, welcher ausschließlich auf Spenden angewiesen ist. Die Aufgaben sind die Betreuung von Unfallopfern, Überbringung von Todesnachrichten mit entsprechenden Beistand, Sterbebegleitung und Gesprächsführung mit Selbstmordgefährdeten.
Er bat bei den Damen um Unterstützung, da es noch immer an aktiven Mitgliedern in der Notfallseelsorge mangelt!

Die Frauenbeauftragte der Feuerwehren im Landkreis Cham, Frau Renate Pongratz, ging in ihrem nun folgenden Grußwort auf die nach ihrer Sicht sinnvollen Aufgaben der Damen in den Feuerwehren ein.
So erscheint es zweckmäßig, die Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen zu übernehmen, aber natürlich auch aktiven Feuerwehrdienst zu leisten, mit Leistungsprüfungen, Lehrgängen oder auch Schiedsrichterausbildungen. Auch eine Großübung nur von Damen-Feuerwehren wurde angeregt.

Abschließend kann resümiert werden, dass der Abend der richtige Einstieg für eine zukünftig verbesserte Gleichstellung der Frauen speziell im Feuerwehrwesen war.

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!