Berichte aus dem 2. Halbjahr 2002

THL-Übung an einem neuwertigen Pkw

Ein Schulungsabend der FF Thürnstein-Schrenkenthal zusammen mit der FF Lohberg, stand am Abend des 21. November unter dem Motto: "Technische Hilfeleistung nach Pkw-Unfällen mit modernen Sicherheitssystemen".

Durch gute Kontakte der Thürnsteiner Wehr war es gelungen, Herrn Hans-Dieter Zentgraf von der ADAM OPEL AG aus Rüsselsheim zu gewinnen, der diesen Schulungsabend gestaltete.

Er überließ den Feuerwehkameraden einen fast nagelneuen Opel Vectra, der vorher bei der Fa. Opel zu Testzwecken verwendet wurde. 
Der Referent machte deutlich, wie wichtig es ist, Feuerwehren an Neufahrzeugen üben zu lassen, die  mit verschiedenen modernen Sicherheitssystemen ausgestattet sind.

Zum Anfang des Abends informierte er die Feuerwehr-
kameraden über die Gefahren von Airbags sowie das Öffnen von Türen mit Seitenaufprall-
schutz, welche nach einem Unfall den sogenannten "Tresoreffekt" aufweisen.

 

Nach der Theorie folgte die Praxis. Der Testwagen wurde mit Hilfe des hydraulischen Rettungssatzes zerlegt. Es stellte sich schnell heraus, dass in einem neuen Auto viel härtere Materialen (Stähle) verwendet werden als in älteren Modellen. Dies könnte die Feuerwehren im Ernstfall vor ungeahnte Probleme stellen.

 

Wie die Bilder dokumentieren, wurde der Vectra dabei komplett zerschnitten. Nach dieser sehr erfolg- und lehrreichen Übung bedankten sich die beiden Feuerwehren beim Referenten bei einer bayerischen Brotzeit mit einem Erinnerungsgeschenk.
Dank gilt dabei auch der Fa. Opel, welche Personal und Fahrzeug unendgeldlich zur Verfügung stellte.

(Wir danken Konrad Kellner (FF Thürnstein) für den Bericht und die Überlassung der Bilder!)

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!