Berichte aus dem 2. Halbjahr 2005

Zusätzliches Fahrzeug bei der Feuerwehr Blaibach

Die Freiwillige Feuerwehr Blaibach liegt bekanntermaßen am Fluss Regen, was neben der idyllischen Lage bei einem Hochwasser auch zu zahlreichen Einsätzen führt. Sehr viele überflutete Keller sind dann auszupumpen. Aus diesem Grund wurde schon seit einiger Zeit nach einem größeren Stromerzeuger Ausschau gehalten, um größere Tauchpumpen unterstützend zu den Kreiselpumpen einsetzen zu können.

Durch die Initiative von KBI Michael Stahl konnte zu Beginn dieses Jahres ein gebrauchtes Lichtmastfahrzeug günstig erworben werden, dass in mühevoller Arbeit von zahlreichen Helfern generalüberholt wurde und sich nun in neuem Glanz präsentiert.

Seit wenigen Tagen ist das Fahrzeug nun einsatzbereit und weist eine beachtenswerte Ausstattungsliste auf:

Fahrgestell:  VW LT 50
Innenausbau:  FF Blaibach
Baujahr:  1994
Zul. Gesamtgewicht: 5 t
Leistung:  70 kW/90 PS
Funkrufname:  Florian Blaibach 93/1
Besatzung:  1/5
Funkgerät: 1 FuG 7b Telefunken (4-Meter-Band)

 

 

Beladung:
 
 

 

1 Stromerzeuger 13,5kVA (Dieselaggregat)
2 Stromerzeuger zu je 2kVA (tragbar)
1 TP 2400l/min mit Zubehör
3 B-Schläuche 20m
3 C-Schläuche 15m
1 Scheinwerfer 12V
1 Scheinwerfer 230V 500 Watt
1 Scheinwerfer 230V 1000 Watt
3 Handscheinwerfer (Ex-geschützt)
3 Stative für Scheinwerfer
4 Kabeltrommeln 230V
4 Kabel 380V zu je 25m auf tragbarer Haspel
Erste-Hilfe-Koffer
1 Warndreieck
5 Warnflaggen
2 Warnleuchten
4 Trassierbänder mit Zubehör
2 Werkzeugkästen
6 Verkehrsleitkegel
1 Pulverlöscher PG 12
6 Wathosen
5 Schwimmwesten
1 Sackwagen (max. 90kg)
Druckluftkompressor 8 bar (Festeinbau)
Druckluftzubehör

Beleuchtung:

Am Fahrzeug ist ein hydraulisch-elektrischer Lichtmast montiert, welcher auf 6 Meter ausfahrbar, 360° schwenkbar und mit 6 Scheinwerfern zu je 1500 Watt bestückt ist.

 

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!