Berichte aus dem 2. Halbjahr 2005

Neues Fahrzeug für die FF Haibühl/Ottenzell

Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Haibühl-Ottenzell, welches als Ersatz für das altersschwache LF 8 angeschafft wurde, erhielt am 14. August den kirchlichen Segen und wurde anschließend förmlich in Dienst gestellt.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter der stellvertretende Landrat Egid Hofmann, MdL Markus Sackmann, KBR Johann Weber, KBI Michael Stahl, der stv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Cham Matthäus Achatz, der Bürgermeister der Gemeinde Arrach Albert Kieslinger, sowie alle Feuerwehren und Führungskräfte aus dem gesamten KBM-Bereich Lam nahmen an dem zweitägigen Fest teil.

Nach dem Festgottesdienst segnete Pfarrer Dr. Cyprian Anyanwu das neue Fahrzeug. Anschließend übergab Bürgermeister Albert Kieslinger symbolisch den Schlüssel an Kommandant Bernhard Moser, welcher sich bei allen bedankte, die zur Beschaffung dieses Fahrzeuges beigetragen haben. Anschließend erläuterte er die Besonderheiten dieses neuen TSF-K Allrad.

Technische Daten:
Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-K Allrad
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 313 CDI DOKA
Fahrzeugart: Allrad-Fahrgestell
Motorleistung: 95 kW (129 PS)
zul. Gesamtgewicht: 3.800 kg
Aufbau/Innenausbau: TEAM Oettl Automobiltechnik, München
Besatzung: Staffel 1/5
Funkrufname: Florian Haibühl 44/1

Beladung:
TSF-Beladung nach DIN 14530 mit zusätzlich
Schlamm-/Wassersauger
Tauchpumpe
Insektenschutzausrüstung
Lichtmast
5 kV-Stromaggregat
Mulifunktionsleiter nach DIN EN 1147

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!