Berichte aus dem 2. Halbjahr 2005

Gemeinschaftsübung in Miltach

Die Freiwillige Feuerwehr Miltach war am 19. September Ausrichter einer weiteren Gemeinschaftsübung im Rahmen der Feuerwehr-Aktionswoche 2005. Daran beteiligt waren zahlreiche Feuerwehren des KBM-Bereichs Miltach, die bei dieser Übung ein breites Aufgabenspektrum abdecken mussten.

Gegen 20 Uhr wurde als erstes die Feuerwehr Miltach zum Lagerplatz der Fa. Thomas Welter am Regen gerufen. Dort – so wurde angenommen – war ein mit Öl beladener Tankwagen in Brand geraten. Angrenzende Gebäude sowie weitere abgestellte LKW waren durch den Brand gefährdet. Die Kameraden der FF Miltach nahmen umgehend mit drei Atemschutztrupps die Brandbekämpfung auf. Nach kurzer Zeit kam es an dem brennenden LKW zu einer Explosion. Hierbei wurden vier Atemschutzgeräteträger, die mit den Löscharbeiten beschäftigt waren, verletzt. Außerdem wurden durch die Explosion die vollbeladenen Tanks des brennenden, sowie eines benachbarten LKW’s beschädigt. Große Mengen Heizöl liefen in den benachbarten Fluss Regen.

Daraufhin wurde durch die Einsatzleitung eine Nachalarmierung zahlreicher Feuerwehren veranlasst. Die nachrückenden Feuerwehren wurden vom Einsatzleiter und Kommandanten der FF Miltach, Alexander Beier, in verschiedene Abschnitte eingeteilt, um die zu bewältigenden Aufgaben bestmöglich zu erfüllen.

In den Abschnitt 1 wurden zur Unterstützung der FF Miltach die Feuerwehren aus Zandt und Altrandsberg beordert. Hier galt es, die verletzten Atemschutzgeräteträger zu retten, sowie eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Außerdem musste zum Schluss der Übung ein leck geschlagener Öltank von Atemschutzgeräteträgern der FF Zandt und Altrandsberg abgedichtet und gesichert werden.

Im Abschnitt 2, dessen Führung dem Kommandanten der FF Oberndorf, Christian Holzapfel oblag, musste eine Löschwasserförderung aufgebaut werden. Dies erfolgte zum einen durch die FF Oberndorf, die von Osten her die Feuerwehren Miltach, Zandt und Altrandsberg versorgte. Von der Westseite her bauten die Feuerwehren aus Staning und Bärndorf eine Löschwasserversorgung vom Regen her auf und versorgten die FF Lederdorn, die ihrerseits an der Rückseite des angenommenen Brandobjektes mit Löscharbeiten beschäftigt war.

Im Abschnitt 3 waren die Feuerwehren aus Blaibach und Chamerau damit beauftragt das auslaufende Öl im Regen mittels einer Ölsperre einzufangen und zu binden. Während die FF Chamerau mit dem LF 16 am linken Regenufer die notwendigen Vorbereitungen zur Befestigung der Ölsperre trafen, erstellten die Kameraden aus Blaibach und Chamerau auf der Gegenseite die erforderlichen Ölsperrvorrichtungen. Mit dem motorisierten Schlauchboot der FF Blaibach wurde die Ölsperre dann letztlich zu Wasser gebracht. Mit dem neuen Lichtmastfahrzeug der FF Blaibach konnte nahezu das gesamte Einzugsgebiet der Ölsperre ausgeleuchtet werden, was die Arbeiten wesentlich erleichterte.

In der Abschlussbesprechung lobte KBI Michael Stahl die eingesetzten Feuerwehren für die sehr gute und vorbildliche Arbeitsweise. Alle Aufgaben wurden zur Zufriedenheit gelöst und bewältigt. Die neu angeschafften Funktionswesten zur Kennzeichnung der Führungskräfte haben sich bei der Übung bewährt. Auch die Bildung einzelner Abschnitte durch den Einsatzleiter habe sehr gut funktioniert. Wichtig sei es, dass der Einsatzleiter an einem fest definierten Ort für seine Abschnittsleiter zu erreichen ist. Besonders dem Aufbau der Ölsperre zollte KBI Stahl viel Anerkennung, da eine solche Übung bei Nacht bislang noch nicht durchgeführt wurde.

KBM Andreas Bergbauer schloss sich den Worten seines Vorredners an. Er bedankte sich bei den teilnehmenden Feuerwehren sowie bei Firmeninhaber Thomas Welter für die Überlassung des Übungsobjektes.

Bürgermeister Gottfried Heigl, der die Übung mitverfolgte, dankte den eingesetzten Feuerwehrkameraden für ihren uneigennützigen und vorbildlichen Einsatzwillen im Dienst am Nächsten und zum Wohle der Bevölkerung.

 (Bericht  vom Webteammitglied Thomas Raab, Bilder von Christian Röhrl, FF Miltach und Thomas Raab)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!