Berichte aus dem 2. Halbjahr 2010

Gemeinschaftsübung in Lam - Aktionswoche 2010

Am vergangenen Dienstag-Abend, 21. September 2010 fand für die Feuerwehren Lam, Engelshütt, Lohberg, Thürnstein-Schrenkenthal, Haibühl-Ottenzell, Arrach, Ansdorf-Simpering, Hohenwarth, Gotzendorf und Bad Kötzting sowie für die Helfer vor Ort Lam des BRK eine Gemeinschaftsübung beim Rathaus Lam statt. Unter dem Motto der Feuerwehr-Aktionswoche  „Zupacken statt Zuschauen!“ liefen die Planungen für diese Übung schon mehrere Tage.

Zur Übung angenommen wurde ein Brand im östlichen Teil des Rathauses Lam mit mehreren vermissten Personen. Zum Einsatz kam auch das Rauchgerät der Feuerwehr Lam, um die Übung möglichst realitätsnah ablaufen zu lassen. Ganz erfreulich für die Feuerwehren war die Anwesenheit der vielen Zuschauer und Beobachter, darunter auch Kreisbrandinspektor Michael Stahl, Kreisbrandmeister Josef Pritzl und die Ehren-Vorsitzendern der Lamer Wehr Karl Späth und Karl-Heinz Stöberl.

Nach der Alarmierung über Funksammelruf machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg. Die Lamer Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen, als erste am Übungsort, begann sofort nach der Erkundung mit der Personensuche und –rettung sowie mit dem Löschangriff von einem Hydranten aus. Mehrere Trupps unter Atemschutz drangen ins komplett verrauchte Haus vor. Das Übungsobjekt präsentierte sich hier sehr eindrucksvoll, eingehüllt von dicken Rauchschwaden im Nachthimmel und angestrahlt von den vielen Flutlichtstrahlern der Einsatzkräfte. Zufällig vorbeikommende Einheimische und Gäste dachten an einen wirklichen Einsatz. Die Feuerwehren aus Engelshütt und Thürnstein koordinierten den Aufbau von zwei ca. 500 m lange Förderleitungen vom Weißen Regen über den Schulweg hinauf bis zum Übungsobjekt, was innerhalb von knapp 20 Minuten erfolgte. Eine Herausforderung für die einzelnen Maschinisten war hier der große Höhenunterschied. Die weiteren Fahrzeuge der Feuerwehren Haibühl, Lohberg und Arrach wurden zur Unterstützung der Feuerwehr Lam direkt an die Übungsstelle beordert.

Die Drehleiter der Feuerwehr Bad Kötzting bezog Aufstellung im Schulweg zwischen Rathaus und Kindergarten und unternahm den Löschangriff auf das Dach des Rathauses. Die Feuerwehr Hohenwarth wurde als Einsatzreserve am Marktplatz postiert. Nach ca. 1 Stunde gab der Einsatzleiter und Kommandanten-Stellvertreter der Feuerwehr Lam, Josef Frisch, „Wasser halt“. Zur anschließenden Abschlussbesprechung auf dem Gelände des gemeindlichen Bauhofes konnte Lams Kommandant Matthias Roider über 120 Feuerwehrkameradinnen und –kameraden, den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Lam Klaus Bergbauer sowie die Feuerwehrführungskräfte und WebTeam-Vertreter begrüßen. Roider ließ die Übung Revue passieren und ging auf die angenommenen Schwerpunkte ein, dankte allen für ihr Kommen, im besonderen dem Bürgermeister für die Überlassung des Übungsobjektes und die gute Zusammenarbeit, der Feuerwehr Bad Kötzting für die Bereitstellung der Drehleiter und der Helfer-vor-Ort Gruppe des BRK Lam für ihren unermüdlichen Einsatz.

Kreisbrandmeister Josef Pritzl zeigte sich vom Übungsablauf beeindruckt, der Aufbau der beiden Förderleitungen verlief ohne Probleme und sehr zügig, die Bildung von Abschnittsleitungen habe sich auch hier wieder bestens bewährt. Kreisbrandinspektor Michael Stahl ging auf das Motto der Aktionswoche „Zupacken statt Zuschauen!“ ein und gab einige kleine Verbesserungsvorschläge zum Thema Personenrettung, Lüftereinsatz und Funkkanaltrennung beim Atemschutzeinsatz. Lams 1. Bürgermeister Klaus Bergbauer zollte den anwesenden Feuerwehrkameraden großen Respekt für ihren unermüdlichen Einsatz und unterstrich die Wichtigkeit der gemeindlichen Feuerwehren. Für ihn war es sehr wichtig, dass auch einmal eine Übung im Bereich des Rathauses abgehalten wurde.

(Bericht und Bilder von WebTeammitglied Michael Weiß)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!