Berichte aus dem 2. Halbjahr 2010

Funklehrgang in Bad Kötzting erfolgreich abgeschlossen

Einundzwanzig Teilnehmer aus dem KBM-Bereich Bad Kötzting schlossen am Abend des 19. November erfolgreich einen Funklehrgang ab. An fünf Abenden ließen sich die jungen Aktiven von dem fachbezogenen Kreisbrandmeister Sebastian Scheuer schulen um dann nach dem Abschluss der Theorie- und Praxiseinheiten mit dem Kommunikationsmittel schnell und effektiv umgehen zu können. 

Von den datenschutztangierenden Vorgaben über das Sprechgeheimnis bis hin zu Strafbestimmungen spannte sich der Bogen der gesetzlichen Vorgaben beim Funklehrgang des Kreisbrandmeisterbereiches Bad Kötzting. Der zuständige fachbezogene Kreisbrandmeister Sebastian Scheuer unterrichtete die Lehrgangsteilnehmer zudem über die technischen Grundbegriffe sowie die verschiedenen Arten von Funkgeräten. Weiter gehörte das richtige Absetzen von Nachrichten sowie deren Form und Inhalt zu den Ausbildungseinheiten, die auch in praktischen Sequenzen geschult wurden, zum Lehrprogramm. Den Abschluss des Funklehrganges bildete eine theoretische sowie praktische Prüfung im Feuerwehrzentrum Bad Kötzting.

Die beiden Kreisbrandmeister Heinz Schötz und Sebastian Scheuer sowie RAR Ernst Dirscherl vom Landratsamt Cham dankten den Teilnehmern beim Abschluss unisono für deren Bereitschaft sich fortzubilden. Ernst Dirscherl wies zudem auf den Ernst der staatlichen Prüfung hin und bezeichnete diesen Lehrgang quasi als Führerschein für den Funkbereich. Gleichzeitig bat er die Teilnehmer auch in den Heimatfeuerwehren den Funkverkehr bei Einsätzen und Übungen zu übernehmen.

KBM Sebastian Scheuer bedankte sich für die Disziplin während des Lehrgangs und die gute Mitarbeit, erwähnte auch das gute Ergebnis der Prüfung nachdem fast 48 % der Teilnehmer die volle Punktzahl erreichten. „Zu gegebener Zeit solltet ihr aber auch an eine Weiterbildung denken!“, so der für den Bereich Funkwesen zuständige fachbezogene Kreisbrandmeister.

Heinz Schötz bedankte bei den Teilnehmern für deren Bereitschaft sich fortzubilden, bei Sebastian Scheuer für die Übernahme der Ausbildung, sowie bei Ernst Dirscherl für die Abnahme der Staatlichen Prüfung. In die Dankesworte mit ein schloss der Kreisbrandmeister die Feuerwehr Bad Kötzting für die Räume und die Unterstützung während des Lehrganges. Die Teilnehmer forderte KBM Heinz Schötz auf, nach dem Motto „denken - drücken - sprechen“ zu handeln und keine Scheu vor dem Medium Funk zu haben.

Im Anschluss konnten die Lehrgangsteilnehmer ihre Funkzeugnisse in Empfang nehmen, welches sie nunmehr berechtigt bei Einsätzen und Übungen die Funkgeräte zu bedienen. Mit einer gemeinsamen Brotzeit wurde der Funklehrgang beendet.

(Bild und Bericht von WebTeammitglied KBM Richard Richter)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!