Einsatzberichte aus dem 1. Halbjahr 2006

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 85 zwischen Wölsting und Schlondorf

Am Morgen des 16. März ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 85 zwischen Wölsting und Schlondorf. Die Fahrerin eines VW-Golf war in Richtung Cham unterwegs und überholte dabei kurz vor einer Kuppe. Dabei übersah sie offensichtlich einen entgegenkommenden BMW und stieß frontal mit diesem zusammen.

Der Fahrer des BMW, wie auch die Golf-Fahrerin wurden dabei in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. KBI Michael Stahl der zur gleichen Zeit auf diesem Streckenabschnitt unterwegs war und den Unfall als Augenzeuge erlebte, konnte dank seines Funkgerätes sofort die PI Cham informieren und die Alarmierung des Rettungsdienstes und der Feuerwehren Chamerau, Cham, Lederdorn und Chameregg veranlassen.

In Abstimmung mit dem Rettungsdienst bemühten sich die beiden Wehren aus Cham und Chamerau mittels Rettungsspreizer, -zylinder und -scheren die beiden schwer verletzten Personen aus ihren Fahrzeugen zu befreien, während die anderen Wehren den Streckenabschnitt der B 85 zwischen Chameregg und Chamerau total sperrten und den Verkehr umleiteten.

Der Fahrer des BMW wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Straubinger Krankenhaus geflogen, die Fahrerin des Golf wurde in die Uniklinik nach Regensburg gebracht.

Auch Rettungsdienstleiter Michael Daiminger und KBR Johann Weber waren an der Unfallstelle.

Nach etwa zwei Stunden konnte nach dem Abtransport der Fahrzeuge und Säuberung der Unfallstelle die Sperrung wieder aufgehoben werden.

(Bilder dankenswerter Weise von der FF Cham)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!