Einsatzberichte aus dem 1. Halbjahr 2009


Arbeitsreiche Stunden für die Feuerwehr Arrach

Stundenlange starke Regenfälle und Schmelzwasser bereiteten der Feuerwehr Arrach am Abend des 17. und am Morgen des 18. April arbeitsreiche Stunden. 
Bereits am späten Freitagabend war der Regen im Bereich Großmühle so stark über die Ufer getreten , dass die dortige Gemeindeverbindungsstrasse zwischen Hohenwarth und Kummersdorf/Ottenzell für den Verkehr gesperrt werden musste. Desweiteren stellte die Feuerwehr den Anwohnern im Bereich des Straßenzugs "Am-Alten-Regen" Sandsäcke zur Verfügung, die zuvor aus Bauhofbeständen übernommen worden waren.

Kurz vor 5 Uhr am Samstagmorgen trat derart viel Wasser über die Ufer eines Weihers in der Ahornsiedlung, dass die Anwohner dort sogar einen Dammbruch vermuteten. Das überlaufende Wasser drang beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in die ersten Keller ein. Nach Ausleuchtung der Einsatzstelle konnten die neuralgischen Punkte lokalisiert und mit Sandsäcken gesichert werden. Nachdem inzwischen die Sandsackbestände des Bauhofes aufgebraucht waren, wurden zusätzlich Sandsäcke gefüllt und nachgeliefert. 

An einen aktiven Feuerwehrkameraden, dessen Haus in der Ahornsiedlung am stärksten betroffen war, wurde zur Selbsthilfe ein Wassersauger übergeben. 

Mit Hilfe von Schaltafeln wurde das Wasser aus einem Schwemmkanal umgeleitet. Weiterhin wurde an verschiedenen Durchlässen des Kleßbaches , u.a. an der Unterquerung der Bahnlinie Bad Kötzting - Lam, Unrat beseitigt, um den Rückstau des Wassers abzubauen. 

Gegen Mittag schließlich musste noch ein Kanal gespült sowie eine Straße gereinigt werden.

Bürgermeister Josef Schmid und Kreisbrandinspektor Michael Stahl machten sich an allen Einsatzstellen persönlich ein Bild von der Situation und unterstützten die Einsatzkräfte.
Die Familie Altmann/Engl versorgte die Einsatzkräfte noch in der Nacht mit Kaffee, während es sich Bürgermeister Schmid nicht nehmen ließ, seine Feuerwehrmänner nach getaner Arbeit zu einem deftigen Frühstück einzuladen.

 

(Bericht und Bilder von der FF Arrach; www.feuerwehr-arrach.de)