Einsatzberichte aus dem 1. Halbjahr 2010


Verkehrsunfall auf der Staatsstraße bei Simpering

Die Fahrerin eines Renault Clio war am Nachmittag des 26. Februar auf der Staatsstraße 2138 in Richtung Lam unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Notarztfahrzeug zusammen stieß.

Beide Fahrzeuge wurden dabei an der jeweiligen linken Fahrzeugfront stark deformiert. Der Audi A4 des Notarztes kam nach der Kollision rechts von der Fahrbahn ab und im ca. 2 Meter tiefer liegenden Graben zum Stehen.

Der Renault Clio drehte sich um die eigene Achse und kam auf der in Fahrtrichtung linken Fahrbahnhälfte zum Stillstand. Nachfolgende Fahrzeuglenker benachrichtigten die Leitstelle Regensburg, die um 15.45 Uhr die Feuerwehren Arrach, Haibühl-Ottenzell und Rimbach, sowie Rettungs- und Feuerwehrführungskräfte alarmierte. Die FF Ansdorf-Simpering wurde noch nachalarmiert, da erst vor Ort festgestellt wurde, dass der Einsatzort in deren Zuständigkeitsbereich liegt.

KBI Stahl, der als erster am Einsatzort eintraf, stellte bei seiner Erkundung fest, dass die Fahrzeuglenkerin im Renault im Fußbereich eingeklemmt war, während der verunfallte Notarzt sein Fahrzeug bereits über das Seitenfenster verlassen hatte. Die nachfolgende eintreffenden Helfer-vor-Ort aus Arrach, die Notärzte und der BRK-Rettungsdienst betreuten die Fahrerin.

Mit den Rettungssätzen der Feuerwehren aus Arrach und Rimbach wurde die mittelschwer verletzte Frau zügig befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehrkräfte banden anschließend auslaufende Betriebstoffe, unterstützten die Fahrzeugbergung und säuberten die Straße.

Während der Rettungsaktion und bis zum Abtransport der Unfallfahrzeuge blieb die Staatsstraße komplett gesperrt, der Verkehr wurde von den Feuerwehren umgeleitet.

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Fabian Fischer)

Lage der Einsatzstelle:

Größere Kartenansicht