Einsatzberichte aus dem 1. Halbjahr 2011


Verkehrsunfall auf der St2140 bei Madersdorf (Gemeinde Rimbach)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Nachmittag des 16. April bei Madersdorf im Gemeindegebiet Rimbach. Der Fahrer eines Ford-Fiesta älteren Baujahrs war von Furth im Wald in Richtung Rimbach unterwegs als er im sogenannten Katzenloch, kurz vor Madersdorf ins Schleudern und das Fahrzeug quer zur Fahrtrichtung auf die Gegenfahrbahn geriet. Zur selben Zeit kam ein BMW mit zwei Frauen besetzt entgegen und prallte in die Fahrerseite des Ford.

Der 19-jährige Ford-Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt, weshalb die Leitstelle um 17.26 Uhr neben Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehren Bad Kötzting, Thenried, Rimbach und Sengenbühl alarmierte.

Die Feuerwehr Rimbach entfernte die völlig demolierte Fahrertür des Fiesta wodurch der Zugang zum schwerverletzten Fahrer möglich wurde. Die ebenfalls schwerverletzte 17-jährige Beifahrerin konnte ohne dem Einsatz des Rettungssatzes befreit werden. Nach Reanimation wurde die junge Beifahrerin mit dem Rettungshubschrauber Christoph 15 abtransportiert, während der Fahrer mit einem weiteren Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Regensburg verbracht wurde.
Die beiden Insassen des BMW wurden zur Beobachtung in das Kreiskrankenhaus Cham gebracht.

Die Feuerwehren sperrten die Staatsstraße zwischen Madersdorf und Grafenried und leuchteten die Einsatzstelle für den von der Polizei hinzugerufenen Sachverständigen aus. Anschließend unterstützten die Einsatzkräfte den Abtransport der Unfallfahrzeuge und reinigten die Fahrbahn bevor gegen 20.15 Uhr die letzten Kräfte wieder einrücken konnten.

Lage der Einsatzstelle:


Größere Kartenansicht

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Fabian Fischer)