Einsätze im Jahr 2001

Verkehrsunfall in Gotzendorf

Am 13. Dezember 2001 gegen 12:45 Uhr befuhr ein Ehepaar die Staatsstraße 2138 von Kötzting in Richtung Hohenwarth. In Bereich des Ortseingangs von Gotzendorf kam ihr Fahrzeug aufgrund Eisglätte ins Schleudern, prallte an die rechte Fahrbahnböschung, drehte sich und kippte anschließend auf die Beifahrerseite wo es liegen blieb.

Die Feuerwehren Ansdorf-Simpering, Arrach, Gotzendorf, Hohenwarth und Kötzting wurden an die Unfallstelle gerufen, da von eingeklemmten Personen ausgegangen werden musste.

Bevor mit der Verletztenbergung begonnen werden konnte, musste das Fahrzeug in der Lage gesichert werden, wozu zwei Steckleiterteile verwendet wurden.
Danach wurden die beiden Personen, unter dem Einsatz von hydraulischem Gerät, aus dem Fahrzeug befreit und durch das BRK in das Krankenhaus Kötzting eingeliefert.

Die Feuerwehren nahmen auch die Verkehrsicherung und -regelung vor und säuberten abschließend die Straße.

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!