Einsatzberichte aus dem 2. Halbjahr 2007

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Arrach und Simpering

Am 2. Juli kurz vor 5.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstrasse 2138 zwischen Arrach-Vogelwiese und Simpering auf Höhe Eckleshof ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein junger BMW-Fahrer war in Fahrtrichtung Arrach unterwegs, als er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Ein entgegen kommender Lieferwagen konnte nicht mehr ausweichen und krachte voll in die Beifahrerseite des BMW´s. 
Ein Audi A4 konnte ebenfalls nicht mehr bremsen und geriet noch in den Unfall.

Der Unfallverursacher wurde dabei mittelschwer verletzt, die beiden Fahrer von Lieferwagen und Audi kamen mit leichten Verletzungen davon. Da bei der Polizei die Meldung einging, dass eine Person eingeklemmt sei, wurden neben dem BRK-Rettungsdienst und Rettungsdienstleiter Michael Deiminger auch die Feuerwehren aus Ansdorf-Simpering, Hohenwarth, Arrach, Rimbach und Bad Kötzting (NASt.) sowie Kreisbrandinspektor Michael Stahl und Kreisbrandmeister Josef Pritzl alarmiert. Der Unfallverursacher konnte durch den Rettungsdienst aus seinem demolierten Fahrzeug befreit werden.

Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurden die drei Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Die Säuberung der Unfallstelle sowie die 1 ½-stündige Sperre der Staatsstrasse und Umleitung des Verkehrs wurde von der Feuerwehr übernommen. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf ca. 22.000 EUR geschätzt.

Link zur Lage der Einsatzstelle (google.maps)!

(Bericht und Bilder von WebTeammitglied Matthias Roider)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!