Einsatzberichte aus dem 2. Halbjahr 2007

Kleinbrand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Lam

Am 17. Juli um 14.30 Uhr alarmierte die PI Bad Kötzting die Feuerwehren Lam, Thürnstein-Schrenkenthal, Lohberg und Engelshütt zu einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Lam.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Lam wurde eine starke Rauchentwicklung in einem Betriebsgebäude festgestellt, worauf der erste Trupp unter Atemschutz in die Räumlichkeiten vorging. Zeitgleich veranlaßt KBI Michael Stahl, welcher sich auf der Anfahrt befand, die Alarmierung der Wärmebildkamera der FF Arrach und des Rettungsdienstes.

Um 14.45 Uhr meldet der Zugführer der FF Lam, dass zwei Kisten mit schwelenden Holzklötzen von Atemschutztrupps aus der Halle auf den Hof verbracht wurden und nun mit einem C-Rohr abgelöscht werden.

In einer Trocknungsanlage für lackierte Holzteile hatten, vermutlich wegen einem technischen Defekt, die darin eingebrachten Holzklötzchen zu schwelen begonnen.

Die zwischenzeitlich errichtete Löschwasserversorgung aus dem Regen wurde wieder abgebaut, da kein weitere Brandausbreitung erkennbar war. Alle Wehren, mit Ausnahme von Lam und Arrach, konnten nach ca. 30 Minuten wieder abrücken.

Noch während das Betriebsgebäude mit Hochdrucklüftern entraucht wurde, begann man mit der Demontage der defekten Trocknungsanlage um eventuell brandgefährdete Teile zu lokalisieren.
Nach gründlicher Überprüfung mit der WBK konnte nach etwa einer Stunde entgültig Entwarnung gegeben werden und auch die letzten Kräfte wieder einrücken.

Neben KBI Michael Stahl waren auch die Helfer-vor-Ort aus Lam und ein Rettungswagen des BRK aus Bad Kötzting am Einsatz.

Link zur Lage der Einsatzstelle (google.maps)!

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!