Einsatzberichte aus dem 2. Halbjahr 2007

Brand in einem Appartement in Simpering

Am Abend des 19. August gegen 18.40 Uhr alarmierte die PI Bad Kötzting die Feuerwehren gemäß Alarmstufe 1, da von einem Appartementhotel in Simpering (Gemeinde Hohenwarth) ein Zimmerbrand gemeldet wurde, der zwar angeblich bereits von einem Gast gelöscht worden war, das Gebäude sei jedoch stark verqualmt.

Die ersten Kräfte der FF Hohenwarth und Arrach drangen mit schweren Atemschutzgeräten in das Brandappartement ein und beförderten den Küchenschrank, in dem zwei Kochplatten installiert waren, ins Freie.

Zwischenzeitlich wurde mit zwei Überdrucklüfter versucht, den Rauch aus den Fluren des Gebäudes zu befördern.
Um diese Arbeit nochmals zu beschleunigen forderte KBI Michael Stahl einen weiteren Lüfter der FF Lam an.

Mit drei Lüftern konnte anschließend der Rauch innerhalb kürzester Zeit aus dem Gebäude entfernt werden.
Mit der Wärmebildkamera wurde der Brandraum nochmals auf erhöhte Temperaturen überprüft, welche jedoch nicht gegeben waren.

Nach Auskunft eines Hotelangestellten wurde dieser vom Gast eines Nachbarappartements auf Brandgeruch aufmerksam gemacht. Der Angestellte betrat anschließend das betreffende Appartement, dessen Bewohner sich beim Abendessen befanden. Beim Öffnen der Flurtüre schlugen dem Angestellten und dem Gast bereits Flammen aus der Kochnische entgegen. Geistesgegenwärtig bekämpfte der Gast den Brand mit einem Feuerlöscher, während der Angestellte die Polizei verständigte.

Brandursache dürfte nach ersten Erkenntnissen vor Ort eine eingeschaltete Herdplatte sein auf der brennbare Materialien lagen und sich dadurch entzündet haben.

Gegen 20 Uhr konnte schließlich auch die Ortsfeuerwehr Ansdorf-Simpering die Einsatzstelle verlassen.

Link zur Lage der Einsatzstelle (google.maps)!

(Bericht und Bilder von WebTeammitglied Fabian Fischer)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT!