Einsatzberichte aus dem 2. Halbjahr 2009


Hochwasser in Altrandsberg (Gemeinde Miltach)

Ein Unwetter mit starken Regenfällen ging am Freitag, den 3. Juli gegen 13 Uhr über dem Gemeindebereich Rattenberg nieder. Aufgrund der enormen Wassermassen konnten Gräben und Bäche das Wasser nicht mehr aufnehmen. In Grub (Gemeinde Rattenberg) kam es zu einen Erdrutsch. Die Kreisstraße war nicht mehr befahrbar. Von Grub aus setzte sich die erste Flutwelle über Linden in Richtung Altrandsberg in Bewegung.

Die zweite Flutwelle kam etwa eine halbe Stunde später vom Perlbach aus dem Gemeindebereich Rattenberg und ließ den Perlbach innerhalb weniger Minuten enorm ansteigen.

Die Feuerwehr Altrandsberg sperrte die nicht mehr befahrbaren Ortstraßen, es waren dies Teile der Perlbachstraße, Perlbachweg, Bahnhofplatz, Neurandsberger Straße und Riedernstraße.

Außerdem wurden einige betroffene Anwesen mit Sandsäcken versorgt. Eine Garage wurde ausgepumpt. Die Feuerwehr Miltach war ebenfalls bei einem Anwesen mit dem Wassersauger im Einsatz. Es wurde eingedrungenes Wasser aus dem Keller entfernt.

(Bericht und Bilder von Markus Schreiner, FF Altrandsberg)

Lage der Einsatzstelle:

Größere Kartenansicht