Einsatzberichte aus dem 2. Halbjahr 2009


Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person in Zandt

Am 2. Dezember kurz vor 11 Uhr wurde die FF Zandt zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmittel alarmiert. Die Fahrerin eines VW-Polo war am Ortsende von Zandt in Richtung Schachendorf aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und das Fahrzeug hatte sich überschlagen und lag nun auf der Beifahrerseite am Straßenrand.

Nach Eintreffen der Feuerwehrkräfte stellten diese fest, dass noch eine Person im Fahrzeug eingeklemmt war. So wurde über Funk die ILS Regensburg aufgefordert, die FF Miltach nach zu alamieren, da hydraulisches Rettungsgerät benötigt wurde. 

Die Straße zwischen Zandt und Schachendorf musste für die Rettungsarbeiten komplett durch die FF Zandt gesperrt werden.

Das Auto wurde mit dem STAB-FAST-System der FF Miltach gegen unbeabsichtigte Bewegungen stabilisiert. Kurz danach wurde das Dach entfernt um die 48-jährige Fahrerin aus dem Fahrzeug zu befreien.

Die Fahrerin wurde nur leicht verletzt. Nach dem Abtransport des Fahrzeugs und der Straßenreinigung konnte gegen 12 Uhr die Straße wieder frei gegeben werden und beide Feuerwehren abrücken.

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Christian Ellmann)