Einsatzberichte aus dem 2. Halbjahr 2010


Verkehrsunfall zwischen Simpering und Höllhöhe

Mit lediglich Sachschaden am Fahrzeug verlief ein Verkehrsunfall am Mittag des 10. Dezember relativ glimpflich ab. 
Ein Fahrzeuglenker aus Tschechien war kurz nach 12 Uhr auf der Kreisstraße CHA 46 von Hohenwarth in Richtung Höllhöhe unterwegs. Kurz nach dem Eingang des ersten Walstücks geriet der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab. Auf der stark abfallenden Böschung überschlug sich das Fahrzeug und blieb entgegen der Fahrtrichtung an einem Baum hängen. 

Auf Grund des Notrufes mit einer eingeklemmten Person alarmierte die Leitstelle neben Notarzt und Rettungsdienst auch mehrere Feuerwehren, nachdem der Fahrzeuglenker angegeben hatte sich zwischen Rimbach und Höllhöhe zu befinden. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte er das Fahrzeug selbst verlassen. Nachdem der Fahrer offensichtlich unverletzt war konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzfahrt wieder einstellen auch eine rettungsdienstliche Versorgung war nicht erforderlich.

Lage der Einsatzstelle:

Größere Kartenansicht

(Bericht und Bilder von WebTeammitglied KBM Richard Richter)